VfB Alemannia Pfalzdorf 1926 e.V.

                                      Fußball - Leichtathletik - Bogensport - Turnen - Badminton

MitgliederRedaktionsmitglieder des GocherBergEcho

v.l. Hermann-Josef Jansen, Kay Tönnissen, Ludger Scholten, Thomas Erkens, Hendrik Denissen, Achim Hahn. Es fehlen Jana Janßen und Sebastian Düvert.

Es bewegt sich etwas am Gocher Berg!


In den zurückliegenden Wochen hat sich bei der Alemannia einiges getan. Der dritte Rasenplatz steht kurz vor der Fertigstellung. Die Sanierung des Heribert-Ramrath-Stadions ist beschlossen. Das Sponsoring soll Zug um Zug umgestellt werden und auch die traditionellen „Alemannia Nachrichten“ haben ausgedient. Sie werden zukünftig vom GocherBergECHO ersetzt. Bei einer Auflage von 1.000 Stück erscheint es dreimal jährlich.
Was hat es mit dem GocherBergECHO auf sich? Im Zuge vieler Veränderungen und sprudelnder Ideen der Projektgruppe Kunstrasen stellten wir uns die Frage, ob die „Alemannia Nachrichten“ noch zeitgemäß sind? Einem hohen Aufwand im vierzehntägigen Rhythmus für Autor Ludger Scholten, standen zu den Heimspielen der 1. Mannschaft 50 Leser gegenüber. Die „Alemannia Nachrichten“ als Werbeplattform für unsere Sponsoren? Naja. Inhalte, die abteilungsübergreifend Interesse erweckten? Nur bedingt. Und so traten wir mit dem Wunsch, nach einer repräsentativen und ganzheitlichen Vereinszeitung, an den Vorstand heran. Und stießen auf offene Ohren.
Für Beiträge, Lob & Kritik, Fragen und Anregungen haben wir euch die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eingerichtet. Oder ihr sprecht uns einfach persönlich an!


Euer Redaktionsteam  


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen